Seiteninhalt

Fischwirtschaftsgebiet Rügen

Allgemein

In der Förderperiode 2014-2020 erhalten die Regionen Rügen und Nordvorpommern je 683.333 € aus dem EMFF um die Strategie der lokalen nachaltigen Entwicklung des jeweiligen Fischwirtschaftsgebietes umzusetzen. Neben Rügen und Nordvorpommern gibt es 4 weitere Regionen in Mecklenburg-Vorpommern, die Fischwirtschaftsgebiete sind.

FLAG
FLAG ist die Abkürzung für Lokale Aktionsgruppe Fischerei. Die FLAG ist eine öffentlich-private Partnerschaft ohne Rechtsform und berät und entscheidet über Projekte der Fischwirtschaft. Weitere Informationen zur FLAG gibt es hier.

Strategie „Regionale Verankerung – Rügens Fischwirtschaft“

a) Zielstellungen der Strategie äußern sich dabei wie folgt:

  • Unterstützung der regionalen Fischerei insbesondere die Verbesserung der Direktvermarktung
  • Das Fischereinetzwerk. Verbesserung der Kooperationen der Fischer und der nachgelagerten Verarbeitung und Vermarktung
  • Bewahrung des maritimen Erbes und der Tradition der Fischerei Rügens
  • Verbesserung des Images der Fischerei

b) Die eingereichten Projekte sollten eines oder mehrerer Handlungsfelder abdecken, um die Zielstellungen zu erreichen

Handlungsfeld Beschreibung
Regionale Vermarktung Verbesserung Wertschöpfungsketten, Vermarktungskooperationen

L(i)ebenswerte Fischerei

Museale Einrichtungen und Ausstellungen, Marketingkampagnen, Projekte

Strategie lokaler Entwicklung

Strategie der lokalen Entwicklung - Die SLE ist das Konzept, auf welchem die Förderung durch LEADER im Gebiet Rügen aufgebaut ist.