Seiteninhalt

Bereitstellung und Service

  • Baumaßnahmen
Baumaßnahme
Baumaßnahme

Baumaßnahmen, die die Abfallentsorgung beeinträchtigen, wie z. B. Straßenbaumaßnahmen, sind vor Beginn mit dem Eigenbetrieb Abfallwirtschaft und dem beauftragten Entsorgungsunternehmen abzustimmen.

Der Bauherr hat dafür Sorge zu tragen, dass während der Baumaßnahme Restabfallbehälter, Biotonnen, Abfallsäcke, Sperrmüll und andere Abfallbehälter an der nächsten befahrbaren Straße bereitgestellt werden. Daher bitten wir darum, bereits in den Ausschreibungen der jeweiligen Baumaßnahmen, die Abfallentsorgung zu beachten und möglichst vor dem Baubeginn einen Bereitstellungsort mit dem Eigenbetrieb Abfallwirtschaft und dem beauftragten Entsorgungsunternehmen festzulegen.

Bitte kontaktieren Sie einen unserer Abfallberater.

  • Behältertausch

Wenn Sie beispielsweise Ihren Restabfallbehälter oder Ihre Biotonne tauschen wollen, da diese zu klein oder zu groß für Ihre Abfallmengen sind, können Sie den "alten" Behälter solange nutzen, bis der "neue" Behälter geliefert wurde.

Wenn Sie also Ihren Abfallbehälter zum 1. Oktober tauschen wollen, erhalten Sie in der letzten Septemberwoche Ihren "neuen" Abfallbehälter. Dieser wird vor Ihrem Grundstück abgestellt. Sie nutzen bis zum 30. September Ihren "alten" Abfallbehälter und stellen diesen ab dem 1. Oktober an der Grundstücksgrenze samt Inhalt zur Abholung bereit. Der "alte" Abfallbehälter wird mit einer gesonderten Tour, nicht während der regulären Abfuhrtermine, abgeholt.

Bitte teilen Sie uns den gewünschten Behältertausch schriftlich per E-Mail, Post oder Fax mit . Die Kontaktdaten finden Sie hier.

  • Höchstgewichte
Abfallbehälter
Abfallbehälter

Bitte achten Sie bei der Bereitstellung Ihrer Abfallbehälter auf die Höchstgewichte laut Satzung über die Abfallbewirtschaftung im Landkreis Vorpommern-Rügen. So dürfen zur Abholung bereitgestellte Restabfallbehälter folgende Gewichte nicht überschreiten:

Restabfallbehälter 1.100 Liter:

460 kg

Restabfallbehälter    240 Liter:

100 kg

Restabfallbehälter    120 Liter:

  50 kg

Restabfallbehälter      80 Liter:

  33 kg

Restabfallbehälter      60 Liter:

  25 kg

Biotonne                      240 Liter:

110 kg

Biotonne                      120 Liter:

  60 kg

Diese Gewichte sind neben dem Deckel auf der rechten Seite des Restabfallbehälters oder der Biotonne eingestanzt.

Da diese Gewichte weder für Sie noch für den Mitarbeiter des beauftragten Entsorgungsunternehmens direkt ermittelbar sind, gilt ein Restabfallbehälter oder eine Biotonne als zu schwer, wenn diese aufgrund ihres Gewichtes beispielsweise kaum noch transportierbar sind. 

Restabfallbehälter und Biotonnen, die über diesen Gewichtsangaben liegen, werden mit einem Hinweis versehen und nicht geleert, da gerade überfüllte 240 Liter Biotonnen bei der Leerung oft einreißen oder in das Entsorgungsfahrzeug fallen. Um das zu vermeiden, bestellen Sie zum Beispiel eine weitere Biotonne oder zwei 120 Liter Biotonnen und verteilen den Bioabfall auf zwei Tonnen.