Seiteninhalt
09.09.2022

Der LEADER-Bus geht wieder auf Tour

Am 15. September 2022 macht sich der Bus wieder auf den Weg zu ausgewählten Förderprojekten des EU-Förderprogramms LEADER

Logo LEADER Nordvorpommern
Logo LEADER Nordvorpommern

Die LEADER-Bustour findet nach zweijähriger Pause wieder statt und bietet Interessierten die einzigartige Möglichkeit, sich über aktuelle Projekte in Nordvorpommern zu informieren und hinter die Kulissen zu blicken.

Die Tour startet am 15. September 2022 um 8:30 Uhr in Niepars, bei der Wendeschleife hinter dem Jugendhaus Storchennest e. V. (Gartenstraße 2). Fünf Stationen werden angefahren.

Die erste Station wird die Solidarische Landwirtschaft (Solawi) in Duvendiek sein. Hier wird den Teilnehmenden das Konzept der Solawi vorgestellt. Ökologischer Landbau, gemeinschaftlich angebautes Gemüse und die Planung für das kommende Erntejahr sind nur einige Themen, die die Solawi bietet.

Anschließend wird der Bus weiter nach Barth-Glöwitz zu den Bernsteinreitern fahren. Hier wurde über das LEADER-Förderprogramm ein einzigartiger Spielplatz gefördert, der sich perfekt in die landschaftlichen Gegebenheiten einpasst.

Die Schaumanufakturen der Ostseemühle Langenhanshagen sind das nächste Ziel der Reise. In einer ehemaligen Landmaschinen- und Kfz-Halle entstanden vier Schauwerkstätten, in denen Kunsthandwerker die Möglichkeit haben, Einblicke in ihre Arbeit zu geben und ihre Produkte zu verkaufen. In der Ostseemühle haben die Mitfahrenden die Möglichkeit, einen Mittagssnack für Selbstzahler einzunehmen.

Von Langenhanshagen geht es weiter nach Lüdershagen. In der Dorfkirche St. Georg ist es gelungen, den Verfall der ältesten oberirdisch erhaltenden Gruft Vorpommerns zu stoppen. Alle in der Gruft enthaltenen Särge konnten fachgerecht dokumentiert und konserviert werden und sollen zukünftig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Weiterhin befindet sich in der Kirche ein Pultengel. Seine sitzende Haltung ist ungewöhnlich und kein zweites Mal in Vorpommern bekannt.

Der Abschluss der Bustour findet in Starkow statt. Besonderes Augenmerk wird auf den Anbau des Mushus sowie des Arche-Stalls gelegt. Historische Nutztierrassen, wie die schwarze Pommernente, können hier artgerecht gehalten und dem Besucher gezeigt werden. Mit einem Streifzug durch den historischen Pfarrgarten wird die LEADER-Bustour beendet.

Die Bustour ist öffentlich. Es wird ein Obolus in Höhe von 5 € pro Person erhoben, der den Ausrichtern zugutekommt. Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine vorherige Anmeldung beim LEADER Regionalmanagement, Katharina Bötzer, dringend erforderlich:
03831 357-1275 oder katharina.boetzer@lk-vr.de


Autor/in: Lokale Aktionsgruppe Nordvorpommern e.V.