Seiteninhalt
04.08.2022

Informationen zur Badewasser-Qualität im Landkreis Vorpommern-Rügen

Schon gewusst? Online-Badewasserkarte mit aktuellen Kontrollwerten & weitere Veröffentlichungen stehen zur Verfügung

Der Landkreis Vorpommern-Rügen ist durch eine Vielzahl an Gewässern geprägt. Ob Ostsee oder Bodden, Seen, Flüsse und Kanäle – unsere Gewässer sind beliebte Orte für Sport, Vergnügen und Erholung. Frei nach dem Motto „Sommer, Sonne, Strand und Mee(h)r…“ sollen sich Bewohner und Gäste wohlfühlen und dabei auch einen unbeschwerten Aufenthalt in den Badegewässern Vorpommern-Rügens genießen. Damit die Freude nicht getrübt wird, ist es wichtig, mögliche Gefahren und Gesundheitsrisiken zu kennen und darüber aufzuklären.

Der Mensch besteht nicht nur zu einem großen Teil aus Wasser, er benötigt Wasser zum Leben. Ähnlich geht es auch vielen anderen großen und kleinen Lebewesen. So verwundert es kaum, dass sich auch die allerkleinsten unter ihnen in den verschiedensten Gewässern heimisch fühlen – z. B. Bakterien oder Quallen als normale Bestandteile natürlicher Gewässer. Gewöhnlich stellen sie für uns Menschen oder unsere (Haus-)Tiere keine unmittelbare Gefahr dar. Das kann sich dann ändern, wenn eine Reihe von Faktoren zeitgleich oder nacheinander zusammenkommen. Deshalb ist es gut, diese Risikofaktoren zu benennen und zu kennen:

Hygieneinspektoren des Gesundheitsamtes nehmen regelmäßig ab dem späten Frühjahr Wasserproben. Im Auftrag des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS) Mecklenburg-Vorpommern überprüfen sie, entsprechend der Vorgaben der Badegewässerlandesverordnung (BadegewLVO M-V), die Qualität der Badegewässer bzw. EU-gemeldeten Badestellen im gesamten Bundesland. Auch im Landkreis Vorpommern-Rügen wird die Entwicklung der Gewässer genauestens beobachtet und analysiert. So liegen stets Informationen zur aktuellen Einstufung des Badegewässers vor und im Notfall kann eingegriffen werden, z.B. mit einem Badeverbot an bestimmten Strandabschnitten oder Badestellen.

Interessierte Badegäste können sich an vielfältigen Stellen informieren, beispielsweise:

  • Merkblätter des Landes M-V
    Der Flyer „Baden im Meer“ ist auch dem Tourismusverband M-V zur weiteren Verteilung zur Verfügung gestellt worden.
  • Badewasserkarte M-V bzw. Badewasser-App
    Alle Badestellen können einzeln ausgewählt werden. Es sind jeweils ein Kurzprofil, eine Einstufung sowie aktuelle Messwerte veröffentlicht.
  • Aushang eines Badegewässerkurzprofils, nach §12 BadegewLVO M-V in jeweiliger Nähe zur Badestelle

  • Weiterführende Informationen, z. B. zu Cyanobakterien, Vibrionen, Quallen, Zerkarien unter www.lk-vr.de oder unter www.regierung-mv.de

  • Badestellenbetreiber und medizinische Einrichtungen

Autor/in: Landkreis Vorpommern-Rügen