Seiteninhalt

Jeder kennt die alljährlich im Winter auftretende „echte“ Grippe. Diese durch Influenza-Viren verursachte Erkrankung der Atemwege geht mit schlagartig auftretendem hohen Fieber, starkem Krankheitsgefühl, Husten und Gliederschmerzen einher. Die möglichen Folgen einer Grippe werden immer wieder unterschätzt. So kann sich auf dem Boden einer Grippe zum Beispiel eine lebensgefährliche Lungenentzündung entwickeln, vor allem bei Personen, die aufgrund eines höheren Alters oder einer chronischen Krankheit besonders gefährdet sind.

Den sichersten Schutz vor der Grippe genießt, wer geimpft ist.

Die Impfung sollte rechtzeitig vor Beginn der winterlichen Grippe-Saison im Oktober oder November erfolgen. Sie lässt sich auch später nachholen, muss aber auf jeden Fall einmal im Jahr aufgefrischt werden. Die Impfung schützt natürlich nicht vor einer „normalen“ Erkältung.

Gute Gründe für die Impfung:

  • Eine einzige Impfung pro Jahr bietet in der kommenden Grippe-Saison den sichersten Schutz vor der Ansteckung mit dem Grippe-Virus.
  • Mit der Impfung schützen Sie nicht nur sich, sondern auch Ihre Familie, Freunde und gefährdete Personen in Ihrer Umgebung vor einer Grippe-Infektion.
  • Für Menschen über 60 Jahre und chronisch Kranke jeden Alters ist die Impfung besonders wichtig.

Lassen Sie sich impfen! Die erste Wahl für die Grippeschutzimpfung sollte Ihr Hausarzt sein, denn dieser kennt Sie am besten und weiß, welche eventuellen Vorerkrankungen für die Impfung relevant sind.

Daneben finden auch Impfungen im Fachdienst Gesundheit des Landkreises statt. Am Standort Stralsund, Carl-Heydemann-Ring 67 wird zu folgenden Öffnungszeiten geimpft:

Dienstag       14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag    13:30 – 15:30 Uhr.

Weitere Informationen auch unter Telefonnummer (03831) 357-2301 oder 357-2383.

Quelle: Landkreis Vorpommern-Rügen