Seiteninhalt
Die Auswirkungen des demographischen Wandels sind auch im Landkreis Vorpommern-Rügen immer deutlicher zu spüren. Die Versorgung mit alltäglichen Dienstleistungen wird dünner, Kultur und öffentliches Leben schwinden mehr und mehr.
Mit einem neuen Förderprogramm will die Robert Bosch Stiftung engagierte Menschen und Initiativen unterstützen, die schon aktiv sind oder gute Ideen haben, um den Landkreis wieder lebenswerter zu machen. Bewerben können sich alle (z.B. Privatpersonen, Vereine oder Initiativen), die eine Idee haben, wie der Wandel in ihrem Umfeld ganz konkret besser gestaltet werden kann und die diese Idee auch praktisch umsetzen wollen. Darüber hinaus gibt keine thematische Begrenzung. Für die Bewerbung genügen zunächst eine gute Idee, eine Konzeptskizze mit vorläufiger Kostenkalkulation und der feste Wille, dies zu verwirklichen. Aus allen eingehenden Anträgen wählt eine Jury bis zu 20 Projekte aus. Jedes Vorhaben wird, je nach Bedarf, mit bis zu 50.000 EUR unterstützt. Die ausgewählten Teilnehmer erhalten außerdem professionelle Begleitung und Unterstützung bei der nachhaltigen Entwicklung und eigenverantwortlichen Umsetzung. Bewerbungen sind bis zum 31.07.2012 an folgende Anschrift zu senden: ZAROF. Gesellschaft für Organisations- und Regionalentwicklung mbH, Frau Ines Falkenhan, Moschelesstr. 7, 04109 Leipzig. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Koordinatorin des Landkreises Vorpommern-Rügen, Frau Gemballa, unter der Telefonnummer: 038326/59 537 oder www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/41318.asp.
Quelle: Landkreis Vorpommern-Rügen