Seiteninhalt
Leifaden "Stoppt Gewalt gegen Kinder"
Leifaden "Stoppt Gewalt gegen Kinder"

Unsere Kinder sind unsere Zukunft.
Ihnen gehört die ganze Aufmerksamkeit der Eltern und der Gesellschaft. Deshalb erschüttert uns jedes einzelne, bekannt werdende Beispiel von Gewalt an einem Kind. Die Formen der Gewalt sind vielfältig: körperliche und seelische Misshandlung, sexueller Missbrauch und Vernachlässigung.

Zu oft jedoch bleiben Fälle der Gewaltanwendung gegen Kinder im Verborgenen. Daher sind wir alle gefordert, noch aufmerksamer zu werden und jegliche Anzeichen, die auf eine Gewalteinwirkung hinweisen, wahrzunehmen.

Das Projekt "Stoppt Gewalt gegen Kinder" will mithelfen, die auch bei Fachleuten bestehenden Informationsdefizite abzubauen, wenn es darum geht, gegen Kinder verübte Gewalt zu erkennen und sachgerecht darauf zu reagieren.

Im Zuge dieses Projektes wurde unter der Federführung der Techniker Krankenkasse in Zusammenarbeit mit verschiedenen Koopeationspartner der Leitfaden "Stoppt Gewalt gegen Kinder" herausgebracht.
Der Leitfaden für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern beschreibt wichtige Aspekte zum Problemfeld "Gewalt gegen Kinder". Er wendet sich insbesondere an Erzieherinnen und Erzieher, Lehrer und Lehrerinnen, Jugend-und Sozialpädagoginnen und -pädagogen und Tagespflegepersonen und soll Hilfestellung geben, was in einem Verdachtfall zu tun ist bzw. wo es Unterstützung gibt.

Die Internetplattform "www.gewalt-gegen-kinder-mv.de" bietet neben dem Leitfaden als Online- und PDF-Version viele weiterführende Informationen, Ansprechpartner und Adressen.

Zu bestellen ist der Leitfaden unter

Techniker Krankenkasse, Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern
Wismarsche Straße 142
19053 Schwerin

Telefon: +49 (385) 7609-0
E-Mail: lv-mv@tk.de

oder

www.gewalt-gegen-kinder-mv.de