Seiteninhalt

Infrastrukturminister Christian Pegel überreicht Förderbescheide zur Kofinanzierung der Breitbandprojekte im Landkreis Vorpommern-Rügen – Finanzierung steht damit

Am Montag, dem 25. Juli 2016 überreichte Infrastrukturminister Christian Pegel an Landrat Ralf Drescher für den Landkreis Vorpommern-Rügen als ersten Landkreis in M-V Zuwendungsbescheide zur Kofinanzierung des Landes zum Breitbandausbau.

Infrastrukturminister Christian Pegel übergibt die Zuwendungsbescheide an Landrat Ralf Drescher
Infrastrukturminister Christian Pegel übergibt die Zuwendungsbescheide an Landrat Ralf Drescher

Zu den bereits am 28. April 2016 vom Bund erhaltenen Fördermitteln in Höhe von über 80 Millionen Euro und der Kofinanzierung des Landes wird der verbleibende Eigenanteil von 10 Prozent pro Projektgebiet über das Innenministerium aus Mitteln des kommunalen Aufbaufonds zugewiesen. Damit ist nun also für die durch den Landkreis beantragten acht Projektgebiete die Finanzierung gesichert.

Die vom Landkreis gestellten acht Förderanträge umfassen 8 Ämter und vier amtsfreie Städte/Gemeinden. In 362 Ortsteilen mit ca. 38.000 Haushalten könnten nach dem Ausbau hochbitratige Anschlüsse von mindestens 50 Mbit/s zur Verfügung stehen. Für das Gebiet der Insel Rügen hat der ZWAR mit seinem bereits bestehenden Betreibermodell die Federführung übernommen, bislang für ein Projektgebiet Fördermittel von Bund und Land erhalten und weitere Anträge gestellt.