Seiteninhalt
Der 2012 gebildete kommunale Präventionsrat des Landkreises Vorpommern-Rügen kann auf ein Jahr Präventionsarbeit zurück blicken und ein erstes Resümee ziehen.

Der Präventionsrat hat sich an insgesamt zwölf Projekten beteiligt. Es ging um Themen, wie  Selbstbehauptung, Selbstverteidigung, Antiaggression, Mobbing, Internetkriminalität und Suchtprävention. Auch das Problem Jugendkriminalität wurde thematisiert. Außerdem stand die Verkehrserziehung der Kinder und Jugendlichen im Fokus des Präventionsrates. So konnten ein Fahr- und Sicherheitstraining, initiiert von der Verkehrswacht RibnitzDamgarten e.V., mit Hilfe des Präventionsrates durchgeführt und ein Malbuch zur Verkehrserziehung, das in den Kindergärten und Grundschulen kostenlos verteilt wurde, heraus gegeben werden. Finanzielle Unterstützung erhielt die Brandenburgische Sportjugend, die gemeinsam mit der Sportjugend Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr das Finale der Deutschen Streetsoccer Meisterschaften in Prora ausrichtete.

Der kommunale Präventionsrat des Landkreises Vorpommern-Rügen wird auch in diesem Jahr kriminalpräventive Projekte unterstützen. Dafür stehen ihm finanzielle Mittel in Höhe von 9.173,60 Euro zur Verfügung. Anträge auf Förderung von Projekten können zusammen mit einer Projektbeschreibung beim Landkreis Vorpommern-Rügen – Kommunaler Präventionsrat -, Carl-Heydemann-Ring 67, 18437 Stralsund eingereicht werden. Für Fragen steht die Koordinatorin Kati Gemballa telefonisch unter 03831/357 1231 zur Verfügung.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass der Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung Projekte kriminalpräventiver Art in Form einer Fehlbetragsfinanzierung fördert. Die Förderung beträgt in der Regel 80 Prozent der Gesamtausgaben. Anträge hierzu sind über den Präventionsrat des Landkreises Vorpommern-Rügen an das Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern -Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung – Geschäftsstelle-, Alexandrinenstr. 1, 19055 Schwerin zu stellen. Diese Anträge müssen bis 31. Oktober 2013 beim Landesrat eingehen und sind im Vorfeld durch den Präventionsrat des Landkreises zu votieren. Die Antragsformulare können bei der Koordinatorin des Präventionsrates des Landkreises Vorpommern-Rügen angefordert oder unter www.kriminalpraevention-mv.de herunter geladen werden.
Quelle: Landkreis Vorpommern-Rügen