Seiteninhalt

Start der Grippesaison

Eine einfache Grippeschutzimpfung kann Leben retten

In der letzten Grippesaison erkrankten 333.576  Menschen in Deutschland an einer Grippe. An den Folgen der Infektion verstarben 1665, meist ältere Personen über 60 Jahre mit Vorerkrankungen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Bericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza.

Gerade besonders gefährdete, geschwächte ältere Menschen, sollten sich unbedingt impfen lassen!

Im Rahmen der Grippeschutzimpfung 2018, kann sich mit dem für alle ausreichend verfügbaren Vierfachimpfstoff geschützt werden. Angeboten wird dieser von den niedergelassenen Ärzten.

 

Es besteht auch die Möglichkeit, sich beim Landkreis, Fachdienst Gesundheit im

Carl-Heydemann-Ring 67, Zimmer 010 dienstags 14:00 bis 17:00 Uhr und donnerstags 10:00 bis 12:00 Uhr impfen zu lassen.

Grundsätzlich wird diese Impfung auch ohne Vorlage des Impfausweises durchgeführt. Bringen Sie den Impfausweis zum Termin mit, kann die Grippeschutzimpfung dort eingetragen werden. Außerdem kann gleichzeitig ein Blick in den Impfausweis geworfen und evtl. über weitere erforderliche Impfungen beraten werden.

Autor: Lennart Gueffroy