Seiteninhalt

Maßnahmen der Landesregierung zu Ostern sind zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung notwendig.  

Landrat Heiko Kärger, Vorsitzender des Landkreistages Mecklenburg-Vorpommern

Der Vorsitzende des Landkreistages, Landrat Heiko Kärger erklärt zu den Maßnahmen der Landesregierung, die über die Osterfeiertage gelten: „Die Maßnahmen der Landesregierung zu Beschränkung des Reiseverkehrs über Ostern sind notwendig und mit der kommunalen Ebene abgestimmt. Dabei ist uns bewußt, dass es sich gerade aufgrund der bevorstehenden Osterfeiertage um belastende Maßnahmen handelt, die wir aber schweren Herzens zum Schutz der Gesundheit von uns allen treffen müssen. Ziel ist es weiterhin, die Neuinfektionen mit Corona so zu verlangsamen, dass Personen mit besonders schweren Krankheitsverläufen nicht gleichzeitig, sondern über einen längeren Zeitrum verteilt, in unseren Krankenhäusern behandelt werden können. Dies ist uns für Mecklenburg-Vorpommern bisher gut gelungen, weil wir die niedrigste Infektionsrate je Einwohner bundesweit haben. Klar ist aber auch, dass wir schnell an die Leistungsgrenzen unserer Krankenhäuser kommen, wenn zusätzlich zu unseren Einwohnerinnen und Einwohnern auch Touristen oder sonstige Personen aus anderen Bundesländern mit schweren Krankheitsverläufen behandelt werden müssen. Ebenso kommen wir schnell an unsere Grenzen, wenn die heimische Bevölkerung sich nicht an die Kontaktregeln hält.“