Seiteninhalt

Benachrichtigung, Isolations- und Genesenennachweise

Letzte Aktualisierung am 23. Januar 2023

Informationswege und Nachweise

SMS-Benachrichtigung für Corona-Infizierte Personen entfällt

Das Gesundheitsamt verschickt keine Benachrichtigungen mehr per SMS an Personen, die einen positiven PCR-Nachweis aufgrund einer COVID-19-Erkrankung haben. Ausschließlich Personen, die vulnerablen Gruppen zuzuordnen sind, z.B. aufgrund des Alters, werden weiterhin persönlich benachrichtigt.

Der Grund: Im Gesundheitsamt erfolgt eine Umstellung auf eine andere Meldesoftware. Diese bietet neue und erweiterte Funktionen, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Arbeit erleichtert. Ob die SMS künftig wieder eingesetzt wird, steht noch nicht endgültig fest.

Für Infizierte bedeutet das, sich wegen des Testergebnisses an die Hausärztin oder den Hausarzt zu wenden oder aber den Befund über die Labore selbst direkt abzurufen. In der Teststelle kann erfragt werden, an welches Labor der Abstrich geschickt wird. Die Labore ermöglichen über ihre Webseiten eine selbständige Abfrage anhand des QR-Codes oder über einen Barcode und die Auftragsnummer, den Getestete im Testzentrum erhalten. 

Ausstellen von Isolations- und Genesenennachweisen

Im Landkreis Vorpommern-Rügen stellt das Gesundheitsamt in der Regel keine Isolationsbescheinigungen und Genesenennachweise mehr aus. Seit mehreren Monaten ermöglichen die Labore auf den laboreigenen Webseiten die Abfrage der Coronabefunde: Meist lässt sich das Laborergebnis mit Hilfe einer Registriernummer mit Barcode oder eines QR-Codes abrufen. Alternativ kann der Laborbefund direkt über die Hausärztin oder den Hausarzt angefragt werden, sofern diese den Corona-Test beauftragt haben. 

Die positiven PCR-Testergebnisse bzw. Laborbefunde sind zudem als Isolationsbescheinigung anerkannt, sodass die Bescheinigung des Gesundheitsamtes nicht zwingend nötig ist. In einer Apotheke oder über die Hausärztin/den Hausarzt kann der Genesenen-Nachweis auf Basis des positiven Laborbefundes ausgestellt werden. 

Isolationsdauer selbst berechnen

Auf den jeweiligen Laborbefunden steht das Datum, an dem der Abstrich durchgeführt wurde. Dieses Datum ist als Tag 0 anzusehen. Ab dem Folgetag beginnt die Isolationsdauer zu zählen, sie beträgt mindestens 5 Tage. Frühestens am Tag 6 dürfen an Corona Erkrankte sich wieder außerhalb der eigenen Häuslichkeit bewegen, wenn

  1. der Corona-Test negativ ist und
  2. seit 48 h keine Symptome mehr vorhanden waren.

Zeigt der Antigen-Schnelltest weiter ein positives Ergebnis an, bleibt die Isolation mindestens bis einschließlich von Tag 10 bestehen.