Seiteninhalt

Corona-Ampel im Landkreis Vorpommern-Rügen weiterhin auf Rot Plus

Im Landkreis Vorpommern-Rügen werden die Beschränkungen vom Vorjahr auch im neuen Jahr fortgesetzt: Die Corona-Ampel, die im Landkreis am 14. Dezember 2021 nach 7 Tagen in der Stufe 4 (Rot) in Kraft trat, bleibt auf Rot Plus geschaltet.

Dadurch bleiben, gemäß der Corona-Landesverordnung, Schließungen im Kultur- und Freizeitbereich und Verbote zur Durchführung von Veranstaltungen bestehen. Das heißt auch, dass in Innenbereichen sowie teilweise in Außenbereichen immer noch die 2G-Plus-Regeln der Stufe 4 (Rot) gelten. Ebenso müssen weiter die Kontaktbeschränkungen im Innen- und Außenbereich für Geimpfte, Genesene und Ungeimpfte beachtet und eingehalten werden.

Das Infektionsgeschehen in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt hat sich zum Jahresanfang zunächst leicht beruhigt, das Land ist seit dem 3. Januar 2022 wieder der Stufe 3 (Orange) zugeordnet: Im alten Jahr, am 27. Dezember 2021, verhängte die Landesregierung noch strengere Schutzmaßnahmen nach der Ampelstufe Rot (Stufe 4), da an drei Tagen davor der Schwellenwert von 9 bei der 7-Tage-Hospitalisierungsrate überschritten wurde.

Wer aktuell was darf, wo und für wen es Einschränkungen gibt, wird hier erläutert. 

(Text: Landkreis Vorpommern-Rügen)