Seiteninhalt

Mit Gästen in Rügens Natur unterwegs

Ausbildungsstart: Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer der Insel Rügen

Übung einer Führung
Übung einer Führung

Die Kreisvolkshochschule Vorpommern-Rügen wird von März bis Mai 2022 inselspezifische Natur- und Landschaftsführer*innen (ZNL) ausbilden. Die Ausbildung erfolgt im Auftrag und in sehr enger Zusammenarbeit mit der Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung M-V (LLS).

Dazu führt die Volkhochschule in der Außenstelle Bergen am 19. Januar 2022 von 17 bis 19 Uhr eine Informationsveranstaltung für Interessierte durch. Die Anmeldung ist zwingend erforderlich: Anmeldung zur Informationsveranstaltung
Dort sind auch die Einzeltermine der Ausbildung zu finden.

Was zeichnet den Kurs aus? Nachdem in Mecklenburg-Vorpommern in den letzten 18 Jahren schon fast 400 Menschen ausgebildet wurden und nur wenige davon tatsächlich aktiv tätig sind, haben wir für diesen Kurs Schwerpunkte gesetzt: Es geht insbesondere um eine nachhaltige Netzwerkbildung zwischen Teilnehmenden und Schutzgebietsverantwortlichen und -akteuren sowie die anwendungsbereite Führungsdidaktik in Zusammenarbeit mit Interpret Europe e. V.. Thorsten Ludwig, der Autor des Heftes „Führungsdidaktik - Mit Gästen draußen unterwegs“, wird als Referent und Prüfer in diesem Kurs tätig sein.

In 94 Unterrichtseinheiten werden die zukünftigen ZNLer neben theoretischen Grundkenntnissen viel Praxiserfahrung bekommen. Deshalb ist eine direkte Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat Südost Rügen und dem Nationalpark Jasmund, den Fördervereinen und Partnern der Schutzgebiete vorgesehen.

Durch eine Hausarbeit, schriftliche und praktische Prüfungen ist die Ausbildung in diesen 3 Monaten natürlich sehr intensiv. Der Dank für die Mühe ist dann aber ein fachlich fundierter Abschluss als erster Schritt für die praktische Tätigkeit mit Gästen und Interessierten in der besonderen Natur unserer Insel.

Der Kurs kann durch die EU-Förderung "Ländliche Entwicklung" (ELER) unterstützt werden und ist somit – bei vorliegender Förderfähigkeit der Teilnehmenden – trotz sehr hohem Anspruch an Referenten und Kursorganisation gut finanzierbar. Die Zulassung als Ausbildung im Rahmen eines Bildungsurlaubs wird beantragt.

Wer ist die Zielgruppe dieser Ausbildung? Alle, die schon ehrenamtlich oder auch hauptberuflich in der Natur aktiv mit Gästen unterwegs sind oder konkrete Pläne haben, dies in Zukunft zu tun, sind natürlich besonders angesprochen. Da wir nur 16 Plätze in diesem Kurs anbieten können, ist es wichtig, dass die Teilnehmenden hoch motiviert sind, die Ausbildung auch erfolgreich abzuschließen.