Seiteninhalt

Corona-Regeln ab Oktober – Das ist zu beachten

Masken- und Testpflicht als Basisschutz

Das neue Infektionsschutzgesetz (IfSG) und ergänzend die neue Corona-Landesverordnung MV regeln die Masken- und Testpflichten in Deutschland bzw. in Mecklenburg -Vorpommern angepasst an die Pandemie-Lage. Da mittlerweile ein gewisser Immunschutz innerhalb der Bevölkerung durch Infektionen und Impfungen vorhanden ist, wurden die Maßnahmen auf ein Minimum reduziert. Vieles ist also schon bekannt und gar nicht wirklich neu. Wer wann und wo welche Maske tragen muss oder wo ein Testnachweis erforderlich ist, wird hier erläutert.

Maskenpflicht: Wo muss welche Maske getragen werden?

FFP2-Maske Medizinische Maske
  • alle Reisenden im öffentlichen Fernverkehr
  • Personal im Fernverkehr
  • in den Einrichtungen des Gesundheitswesens, 
    wie z.B. Arztpraxen, Krankenhäuser, 
    Gesundheitsämter oder Pflegeeinrichtungen
    • alle Besucherinnen und Besucher
    • alle Patientinnen und Patienten
  • alle Reisenden im Nahverkehr bzw. im ÖPNV
  • Kinder von 6-14 Jahren
    • im Fernverkehr sowie in
    • Einrichtungen des Gesundheitswesens

Wer muss eine Maske tragen und wer nicht?

Dort, wo eine Maskenpflicht besteht, müssen alle Personen ab einem Alter von 7 Jahren eine Maske tragen. Bisher gültige Ausnahmen wurden übernommen.

Wer ist grundsätzlich von der Maskenpflicht befreit?

  • Kinder, die jünger als 6 Jahre alt sind
  • Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen unter Vorlage eines ärztlichen Attests
    • aus medizinischen Gründen oder
    • aufgrund einer Behinderung, z.B. schwerhörige und gehörlose Menschen

Wann darf die Maske wegfallen?

Die Maskenpflicht entfällt, wenn das Tragen einer Maske hinderlich wäre, z.B.:

    • bei einer medizinischen Behandlung
    • beim Essen und Trinken
    • wenn Patientinnen und Patienten bzw. Bewohnerinnen und Bewohner in ihren eigenen Räumlichkeiten aufhalten

Welche Regeln zur Maskenpflicht gelten in Schulen?

Die Maskenpflicht in Schulen besteht nicht mehr. Grundsätzlich aber wird das Tragen von Masken an Orten empfohlen, an denen viele Menschen auf engem Raum zusammentreffen. Das trifft auch auf Schulen zu. 

Testpflicht wird fortgesetzt – Wo sie gilt 

Wie schon in den vergangenen Monaten ist es wichtig, besonders die vulnerablen Gruppen zu schützen. Daher wird die Testpflicht fortgeführt beim Zutritt bzw. Besuch von

  • Krankenhäusern
  • voll- und teilstationären Pflegeeinrichtungen
  • vergleichbaren Einrichtungen (z.B. Einrichtungen der Eingliederungshilfe)

Allerdings gibt es hiervon auch Ausnahmen. Diese werden im nächsten Abschnitt benannt.

Wer ist von der Testpflicht befreit?

  • Geimpfte und Genesene
  • Personen, die in den Einrichtungen 
    • behandelt
    • betreut oder
    • gepflegt werden
  • notwendige Begleitpersonen, z.B. von Menschen mit Behinderung
  • Personen, die sich nur vorübergehend in den Einrichtungen aufhalten und keinen Kontakt zu
    • behandelten
    • betreuten oder
    • gepflegten Personen haben
  • Kinder unter 7 Jahren



Quellen: 
Corona-Landesverordnung vom 1. Oktober 2022
Gesichtsmasken schützen effektiv vor Covid-19 | Max-Planck-Gesellschaft (mpg.de)
Schutz vor COVID-19: Wirksamkeit des Mund-Nasen-Schutzes (aerzteblatt.de)
Informationen des Bundesgesundheitsministeriums zum neuen Infektionsschutzgesetz ab 1. Oktober 2022
FAQ des Bundesgesundheitsministeriums zum neuen IfSG vom 1. Oktober 2022