Seiteninhalt

Jugendkriminalität

Die Jugendkriminalität ist ein Gradmesser für die Lage von Kindern und Jugendlichen in der Gesellschaft. Sie spiegelt in gewissem Maße die gesellschaftlichen Verhältnisse wider. Junge Menschen sind die Zukunft der Gesellschaft. Geht es Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden gut, bestehen gute Aussichten für die gesellschaftliche Entwicklung in der Zukunft. Sind sie beispielsweise durch Jugendkriminalität belastet, besteht ein Risiko, dass diese Gefährdung in das Erwachsenenalter hineingetragen wird. Deswegen ist es wichtig, Jugendkriminalität in den Blick zu nehmen und zu prüfen, wie sie insbesondere durch geeignete Maßnahmen verhindert werden kann.

 

Eh Alter! - Verhinderung von Straftaten

Präventionsbeamte der Polizei
Präventionsbeamte der Polizei

Straftaten geschehen täglich und sind eine negative Erscheinung unserer Gesellschaft, vor allem aber wird diese dadurch erheblich geschädigt. Straftaten verursachen menschliches Leid und zerstören zwischenmenschliche Beziehungen. Hier gilt es anzusetzen und den Kindern und Jugendlichen ihren Handlungen vor Augen zu führen und Hilfestellungen für ein besseres Miteinander zu geben. Diese Jugendlichen verhalten sich auffällig. Sie halten sich nicht an Regeln, sie beleidigen, klauen, prügeln und randalieren. Sie nehmen Drogen, schwänzen die Schule und sind faul.
Ein ziemlich ernüchterndes Bild an vielen Schulen, dennoch leider zutreffend.
weiterlesen

 



Stadt: gestalten! - Graffitiworkshop

Stadt gestalten
Stadt gestalten

Das Maritime Zentrum Frankenvorstadt bietet Kinder, Jugendlichen und Anwohnern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.
Die Identifikation mit dem Stadtteil ist ein wichtiger Punkt nicht nur für die Kinder und Jugendlichen.
Der Graffitiworkshop soll dazu beitragen, dass sich die Kinder und Jugendliche für ihren Stadtteil begeistern und sich mit ihm kreativ und LEGAL auseinander setzen. So können sie ihren Stadtteil „gestalten“.

weiterlesen