Seiteninhalt

Registrierung ukrainischer Geflüchteter im Landkreis Vorpommern-Rügen

Ab nächster Woche auch in Grimmen möglich

Im Landkreis Vorpommern-Rügen sind bisher etwa 1.700 ukrainische Geflüchtete erfasst, die durch den Fachdienst Ausländer- und Asylrecht registriert werden. Registrierung bedeutet, die Erfassung der persönlichen Daten und Fingerabdrücke sowie die Aufnahme biometrischer Fotos an Registrierungsgeräten - den sogenannten PIK-Stationen (Personalisierungs-Infrastruktur-Komponenten). Pro Person dauert die Registrierung ca. 30 Minuten und ist notwendig, um den Schutzstatus gemäß § 24 Aufenthaltsgesetz zu erhalten und somit einer Erwerbstätigkeit nachzugehen oder Sozialleistungen zu erhalten.

Der Fachdienst Ausländer- und Asylrecht des Landkreises Vorpommern-Rügen ist mit zwei PIK-Stationen ausgestattet. Um die Registrierung der ukrainischen Geflüchteten zu beschleunigen, wird ab der kommenden Woche neben der Registrierung in Stralsund, die Registrierung auch im Standort der Kreisverwaltung in Grimmen in der Bahnhofstr. möglich sein.

Voraussichtlich ab der letzten Aprilwoche werden noch nicht registrierte ukrainische Geflüchtete aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen auch in der zentralen Erfassungsstelle in Schwerin registriert.

Im Fachdienst Ausländer- und Asylrecht ist es zur Vermeidung unnötiger Wartezeiten, trotz der unterminierten Verwaltungsöffnung an den Sprechtagen Dienstag und Donnerstag, weiterhin notwendig Termine zu vereinbaren. Diese können unter der E-Mailadresse FD35@lk-vr.de vereinbart werden.

(Text: Landkreis Vorpommern-Rügen)