Seiteninhalt

Zensus 2022 - Durchführung der Volkszählung im Landkreis Vorpommern-Rügen

Start am 15. Mai 2022

Wie viele Einwohner hat der Landkreis und wie verteilen diese sich über die Fläche? Wo werden weitere Kitas, Schulen oder Altenheime benötigt?

Um diese Fragen beantworten zu können, werden Daten benötigt, die durch die registergestützte Volkszählung des Zensus 2022 überprüft werden sollen. Registergestützt heißt, dass aus den bestehenden Amtsregistern zehn Prozent der Anschriften zufällig ausgewählt und auf Richtigkeit überprüft werden.

Ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte suchen auskunftspflichtige Einwohnerinnen und Einwohner im Erhebungszeitraum vom 15. Mai bis zum 15. August 2022 an der Meldeanschrift auf und nehmen einen kurzen Datenabgleich vor. Die Ehrenamtler hinterlassen beim ersten Besuch der ausgewählten Adressen sogenannte Terminkarten, die auch eine Aufklärung zu der Befragung und zum Datenschutz enthalten. Die ungefähr 10-15 Minuten dauernde Befragung und der Termin sind verpflichtend und dienen der bundesweiten Statistik. Anhand eines Ausweises können sich die Erhebungsbeauftragten jederzeit ausweisen.

Die drei Zensus-Erhebungsstellen an den Standorten Bergen auf Rügen, Grimmen und Ribnitz-Damgarten koordinieren den Ablauf der Befragung, sind Ansprechpartner für die Bürger in der Region und stehen mit den zuständigen Ämtern, Gemeinden und Behörden in Verbindung. Die Bürger sind dazu eingeladen, sich mit Fragen zur Volkszählung an diese örtlichen Erhebungsstellen zu wenden. Wenn noch Interesse besteht, ebenfalls Erhebungsbeauftragter zu werden, ist derzeit noch eine Anmeldung möglich.

Weitere Informationen zum Zensus 2022. Fragen können unter den folgenden Kontaktdaten auch telefonisch an die örtlichen Erhebungsstellen gerichtet werden: Bergen auf Rügen (+49 3831 357-1330), Grimmen (+49 3831 357-1326) und Ribnitz-Damgarten (+49 3831 357-1335)

(Text: Landkreis Vorpommern-Rügen)