Seiteninhalt

Probealarme von Sirenen werden wieder aufgenommen

Überprüfung der Funktionalität der Alarmierungseinrichtung ab dem 7. September

Ab dem 7. September 2022 werden die Probealarme der Sirenen im Landkreis Vorpommern-Rügen wieder aufgenommen, nachdem diese seit Mitte März 2022 mit Rücksicht auf die ukrainischen Kriegsflüchtlinge ausgesetzt wurden. Um Menschen aus der Ukraine weiterhin nicht unnötig in Panik zu versetzen und Stresssituationen zu vermeiden, wird die hier gängige Praxis der Probealarme in den Flüchtlingsunterkünften, Gemeinschaftseinrichtungen und Koordinationszentren erklärt.

Der Probealarm wird einmal wöchentlich mittwochs um 18:00 Uhr ausgelöst und hat für die Bevölkerung keinerlei Bedeutung. Dieser dient der Überprüfung der Funktionalität der Alarmierungseinrichtung. Es ertönt ein einmaliges Aufheulen von ca. 15 Sekunden Dauer. Wohingegen der Feueralarm, mit einem dreimal unterbrochenen Dauerton von einer Minute, der Alarmierung von Kräften der Freiwilligen Feuerwehren dient.

Mithilfe des Probealarms wird zur Sicherheit im Ernstfall beigetragen, was auch im Hinblick auf die derzeitige energiepolitische Lage von Bedeutung ist.

Autor: Landkreis Vorpommern-Rügen