Seiteninhalt

Der Betriebsausschuss des Eigenbetriebes Jobcenter Vorpommern-Rügen informiert

Am 8. September 2022 hat der Betriebsausschuss des Eigenbetriebes Jobcenter Vorpommern-Rügen alle regionalen Beschäftigungsträger eingeladen, um die Änderungen im Bereich der Arbeitsgelegenheiten (AGH) ab dem 1. Januar 2023 vorzustellen.

Seit dem Frühjahr 2022 haben sich die Mitglieder des Ausschusses sehr intensiv mit der Situation der Beschäftigungsträger, der aktuellen Lage auf dem regionalen Arbeitsmarkt und den rechtlichen Rahmenbedingungen auseinandergesetzt. Gemeinsam mit der Verwaltung wurde nunmehr ein modernes Konzept entwickelt, das unter den unveränderten gesetzlichen Vorgaben allen Bürgerinnen und Bürgern, die Interesse an einer AGH haben und zudem die gesetzlichen Voraussetzungen einer Zuweisung erfüllen, die Möglichkeit zu einer Teilnahme an einer AGH-Maßnahme eröffnet und gleichzeitig sicherstellt, dass die Eingliederungsmittel im Landkreis noch zielgerichteter und effektiver eingesetzt werden können. Hierzu wird es zukünftig eine teilnehmerbezogene Planung geben, die eine regional differenzierte Erhebung der Bedarfe und eine gezielte Förderung des Einzelnen ermöglicht. Zudem werden die Abrechnungsmodalitäten an bundesweit geltende Maßstäbe angepasst.

Autor: Eigenbetrieb Jobcenter Vorpommern-Rügen