Seiteninhalt

Rückblick und Fachvorträge der Fortbildungsveranstaltung vom  21. Oktober 2022 zum Thema "Umgang mit Gewalt und Betäubungsmitteln in der Psychosozialen Versorgung"

Am 21. Oktober 2022 veranstaltete der Landkreis Vorpommern-Rügen in Kooperation mit dem Helios Hanseklinikum Stralsund, Krankenhaus West,  die v. g. Fortbildungsveranstaltung. Durch die Veranstaltung führte Herr René Wendlandt.

Herr Münzner, ein erfahrener Deeskalationstrainer, vermittelte in seinem Vortrag Handlungsstrategien zur Deeskalation von aggressionsauslösenden Situationen, so dass Mitarbeiter/innen mehr Sicherheit im Umgang mit aggressiven Patient/innen und Klient/innen erlangen.

Das Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz in der professionellen Arbeit bedeutet für Fachkräfte einen Balanceakt, denn sie bewegen sich in ihrer täglichen Arbeit zwischen Zuwendung und deutlicher Abgrenzung zu ihren Klient/innen bzw. Patient/innen - stets verbunden mit der Gefahr einer Grenzverletzung. Die Chefärztin der Erwachsenenpsychiatrie und Psychosomatischen Medizin, Frau Priv.-Doz. Dr. med. Janowitz, setzte sich in ihrem Fachvortrag über "Nähe und Distanz" mit den Fragen auseinander, wie sich zu viel Nähe oder zu viel Distanz auf die zwischenmenschliche Beziehung auswirkt und wie es gelingen kann, die Balance zwischen professioneller Distanz und einfühlsamer Nähe bei psychiatrischen Patient/innen zu halten

Wie sich Mitarbeiter/innen beim Bekanntwerden von Suchtmittelkonsum bei Patient/innen bzw. Klient/innen rechtlich zu verhalten haben, diese und weitere Fragen waren Inhalt des Vortrags "Rechtlicher Umgang mit Betäubungsmitteln" von Herrn Stahl, Staatsanwalt Stralsund, und der Rechtsreferndarin, Frau Stoll.

Polizeihauptkommissar und Präventionsberater bei der Polzeiinspektion Anklam, Herr Mario Tschirn, hatte seinem Drogenkoffer im Gepäck und gab den Teilnehmer/innen einen Überblick über aktuelle illegale Drogen.

Ein besonderes Dank geht an dieser Stelle an die Kolleg/innen vom Helios Hanseklinikum Stralsund, Krankenhaus West, für die Bereitstellung der Klinikumskirche, die Technik und das Catering sowie an die Referent/innen und Teilnehmer/innen.

Die Fachvorträge finden Sie hier: