Seiteninhalt

Corona-Schutzimpfungen im November

Landkreis Vorpommern-Rügen bietet an die Omikron-Varianten BA.1 und BA.4/5 angepasste Impfstoffe

Mobiles Impfen © Landkreis Vorpommern-Ruegen
Mobiles Impfen © Landkreis Vorpommern-Ruegen

In den vergangenen Wochen ist die Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen in den Impfzentren Vorpommern-Rügens wieder gestiegen. Denn: Zum Schutz für sich und andere wird das Impfen als wichtige Maßnahme weiterhin empfohlen. Vor dem Hintergrund dessen ist ab November ein Standortwechsel des Impfstützpunktes Ribnitz-Damgarten in das Begegnungszentrum notwendig, um der erhöhten Nachfrage gerecht werden zu können.

Insgesamt ist das Impfangebot des Landkreises auf drei Standorte aufgeteilt: Stralsund, Ribnitz-Damgarten und Bergen auf Rügen. Eine Terminabsprache ist nicht notwendig. Zu beachten ist jedoch, dass beim Besuch von Einrichtungen des Gesundheitswesens gegenwärtig eine FFP2-Maske vorgeschrieben ist und damit auch beim Besuch der Impfstützpunkte getragen werden muss.

Das Impfzentrum in der Hansestadt Stralsund (Haus der Wirtschaft, Lindenallee 63) startet jeweils am Mittwoch, Donnerstag und Freitag um 08:00 Uhr und ist bis 15:00 Uhr erreichbar. Am letzten Freitag des Monats wird das Impfen ab mittags bis in die Abendstunden ermöglicht (25. November 2022, 12:00 – 19:00 Uhr).

Die Stützpunkte in Bergen auf Rügen (Kreisvolkshochschule, Störtebeker Str. 8a) und Ribnitz-Damgarten (Begegnungszentrum, Georg-Adolf-Demmler-Str. 6) können dienstags im wöchentlichen Wechsel aufgesucht werden. In den geraden Kalenderwochen (KW 44, 46 und 48) erwartet das Team Impfwillige in Ribnitz-Damgarten. In Bergen auf Rügen kann die Corona-Impfung wiederum in den ungeraden Wochen (KW 45 und 47) wahrgenommen werden. An beiden Standorten ist das Impfteam jeweils von 08:30 bis 14:30 Uhr vor Ort.

An allen Impfstandorten stehen die Impfstoffe der Hersteller BioNTech (Grundimmunisierung, Auffrischung, Kinderimpfstoff), Moderna (Auffrischung), Novavax und Valneva (jeweils Grundimmunisierung) entsprechend der Impfempfehlungen für Erwachsene, Jugendliche (12 bis 17 Jahre) und Kinder (5 bis 11 Jahre) bereit. Wer bisher noch keine der Booster-Impfungen erhalten hat, kann die eigene Immunisierung mit den an die Omikron-Varianten BA.1 oder BA.4/5 angepassten Impfstoffen auffrischen lassen.

Empfohlen wird die dritte Auffrischimpfung allen Personen ab 12 Jahren, sofern die Grundimmunisierung, bestehend aus zwei Impfungen, etwa sechs Monate zurückliegt. Eine 4. Impfung zur Auffrischung der Immunantwort wird insbesondere Personen ab 60 Jahren empfohlen oder Personen ab 12 Jahren mit Grunderkrankungen (z.B. Immundefizienz). Zu einer 5. Corona-Impfung rät die Ständige Impfkommission (STIKO) bislang nicht generell. Sie kann sinnvoll sein bei besonders gefährdeten Personen, deren 2. Booster-Impfung länger als sechs Monate her ist, sollte aber individuell mit der Hausärztin oder dem Hausarzt entschieden werden.

Neben den Corona-Schutzimpfungen werden in den Impfzentren des Landkreises zudem Grippeschutzimpfungen während der regulären Öffnungszeiten ermöglicht.

Die Terminübersichten der Impfstützpunkte für den Monat November (Kalenderwochen 44 bis 48) sind einzusehen unter www.lk-vr.de/Corona/Alles-zum-Impfen/.

Autor: Landkreis Vorpommern-Rügen, 26.10.2022