Seiteninhalt

"Sehen und gesehen werden" Integrationskonferenz des Landkreises Vorpommern-Rügen

Wir laden Sie herzlich zur Integrationskonferenz des Landkreises Vorpommern-Rügen am Freitag, den 06. Oktober 2023, von 09:30 Uhr bis 14.30 Uhr in die Hochschule Stralsund- University of Applied Sciences ein.

integration-1374145_1280
integration-1374145_1280

So vielfältig die Gründe einer Flucht sein können, so verschieden sind die Herausforderungen, aber auch die Potentiale und Errungenschaften einer gelingenden Integrationsarbeit. Diese hat sich in vielerlei Hinsicht strukturell etabliert und routinierte Arbeitsabläufe wurden geschaffen, doch nicht jede Hürde kann auf Anhieb genommen werden. Lassen Sie uns miteinander ins Gespräch kommen, wie Sie das ehren- und hauptamtliche Engagement erleben und was Ihnen Kraft und Zuversicht gibt, weiterzumachen.

Die Integrationskonferenz soll vor allem einem dienen: Der Wertschätzung all jener, die sich immer wieder aufs Neue beruflich wie privat für eine gelingende Integration einsetzen. Und sie möchte diejenigen in den Blick nehmen, die trotz ihrer Fluchtbiografie die Hoffnung auf ein friedvolles Leben nicht aufgeben und sich stattdessen mit großem Willen und Anstrengung in unser Gemeinwesen einbringen.

Anmeldung bitte bis 22.09.2023 per E-Mail an veranstaltungen@lk-vr.de


Programmvorstellung 
(nähere Informationen zu den Workshops werden folgen; Änderungen sind vorbehalten)

09.30 Uhr Begrüßung zur Integrationskonferenz und Grußworte

10.00 Uhr Sehen und gesehen werden – Erfahrungen von und mit Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung in Vorpommern-Rügen – Videobeiträge über Ankommen und (Er-)Leben

10.30 Uhr Kaffeepause

10.45 Uhr Wie kann die Integration von Geflüchteten in ländlichen Regionen gelingen? - Vortrag von Dr. Johanna Fick (Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen)

11.45 Uhr Vorstellung der Workshops

12.00 Uhr Mittagspause

12.45 Uhr Workshops zu Integrationsthemen (Netzwerke, dezentrale Unterbringung, Schulen, Mobilität und Arbeit)

  • WS1: Netzwerke für Integration mit Herz und Verstand - Praxiserfahrungen aus Barth. Volker Reintjes, Quartiersmanagement der Stadt Barth
  • WS2: Dezentrale Unterbringung: Voraussetzungen für eine gute Begleitung. Praxiserfahrungen aus Ribnitz-Damgarten. Juliane Hecht-Pautzke (Bereichsleiterin) und Anna Karp, JAM GmbH
  • WS3: Schulen als Integrationsmotor. Ein Beispiel von der Insel Rügen.
  • WS4: Mobilitätsherausforderungen aktiv begegnen – (Ihre) Bedarfe, Erfahrungen und Ideen. Dr. Johanna Fick, Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen.
  • WS5: Ausbildung und Arbeit: Geflüchtete Menschen im Betrieb – Chancen und Herausforderungen. Doreen Brüdigam, ITG Stralsund (angefragt)

13.45 Uhr Offener Austausch im World-Café

14.15 Uhr Abschluss

14.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Kontakt für weitere Informationen und Rückfragen

Cornelia Schäfer

01 - Büro des Landrates und des Kreistages
SB Integrationsbeauftragte/Ehrenamt

Carl-Heydemann-Ring 67
18437 Stralsund

+49 (3831) 357-1217
Integration@lk-vr.de
Cornelia.Schaefer@lk-vr.de
01.09
Raum: 135



18.09.2023