Seiteninhalt

Trace the Face

Deutsches Rotes Kreuz- Suchdienst

TracetheFacePoster-116-GermanRC

Infos zu Trace the Face-2

Durch die Zusammenarbeit des Suchdienst-Netzwerkes der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung konnte im zurückliegenden Monat wieder eine Familie über Trace the Face miteinander in Verbindung gebracht werden. 

Im August 2021 hatte ein minderjähriger Afghane eine Suchanfrage beim DRK-Suchdienst initiiert. Er war auf der Suche nach seiner Mutter und vermutete diese im Iran. Der erforderlichen Zustimmung folgend wurde sein Foto ergänzend auf der Trace the Face - Webseite eingestellt. 

Davon unabhängig meldete sich die gesuchte Mutter im August 2023 bei der Delegation des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz in Kabul, nachdem sie inzwischen nach Afghanistan zurückgekehrt war, um ihrerseits Informationen zum Verbleib ihres Sohnes zu erhalten.  Gemeinsam mit den Suchdienst-Kolleginnen und - Kollegen des IKRK in Kabul ging sie die Fotos der TTF-Bilderdatenbank durch und erkannte tatsächlich ihren vermissten Sohn. Nachdem die entsprechenden Angaben durch den DRK-Suchdienst erneut verifiziert wurden, konnten Mutter und Sohn nach 2-jähriger Ungewissheit wieder miteinander telefonieren. 

22.09.2023