Seiteninhalt

Schadstoffe

Schadstoffe
Schadstoffe

Eigentümer und/oder Nutzer eines an die Abfallbewirtschaftung angeschlossenen Grundstücks können während der genannten Termine Schadstoffe in haushaltsüblichen Mengen bis 20 Kilogramm bzw. 20 Liter je Abfallart abgeben. 

Diese Angaben sind ebenso für gewerbliche Einrichtungen gültig.

Schadstoffe sollen möglichst in der Originalverpackung abgegeben werden. Ist das nicht möglich, bitten wir um die Abgabe in dicht verschlossenen Behältnissen.

Die Termine für die Schadstoffannahme  auf den Wertstoffhöfen und die für die mobile Schadstoffsammlung können Sie hier einsehen.

Bitte geben Sie Schadstoffe ausschliesslich beim Personal der Schadstoffsammlung ab. Stellen Sie Schadstoffe nicht am genannten Sammelort ab.

Zu den Schadstoffen gehören:

  • Autopflegemittel
  • Farben und Lacke (flüssig)
  • Klebstoffe
  • Lösungs- und Desinfektionsmittel
  • Holzschutz-, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Säuren
  • Laugen
  • Haushaltsreiniger
  • Haushaltschemikalien
  • Quecksilberdampflampen
  • Thermometer
  • Gifte
  • Chemikalien
  • ölverunreinigte Abfälle (Putzlappen u. ä.)
  • Spraydosen mit schädlichen Resten (z. B. Backofenreinigungsspray)

Tipp: Eingetrocknete Farbreste brauchen Sie nicht zur Schadstoffsammlung bringen, da eingetrocknete Farben keine Lösungsmittel mehr enthalten und somit kein Schadstoff mehr sind. Sie können die Farbreste herausklopfen und in den Restabfallbehälter und den Farbeimer/-dose in den Gelben Sack/Gelbe Tonne geben.