Seiteninhalt

Kompost

Kompost aus Bioabfall - Landkreis Vorpommern-Rügen   

Jeder Bürger in Deutschland erzeugt im Jahr durchschnittlich circa 130 kg Bioabfall. In den letzten Jahren ist dieses Aufkommen, auch im Landkreis Vorpommern-Rügen, stetig gestiegen und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Bioabfall ist organischer Abfall tierischer oder pflanzlicher Herkunft, der durch Mikroorganismen, bodenlebende Lebewesen oder Enzyme abgebaut werden kann. Die Verwertung der Bioabfälle erfolgt in Deutschland größtenteils in Biomasse-heizkraftwerken, Kompostier- und Vergärungsanlagen und dient der Erzeugung von Energie, Dünger und Kompost. 

Kompost
Kompost


Biogutsammlung im Landkreis Vorpommern-Rügen

Jährlich werden über die Biotonne des Landkreises Vorpommern-Rügen ca. 20.000 Tonnen Biogut eingesammelt, aus denen nach einem mikrobiologischen Prozess ca. 11.000 Tonnen Kompost werden. Das Biogut ist aufgrund des Detektionssystems an den Abfallsammelfahrzeugen, mit dem Fremdstoffe im Biogut erkannt werden, sehr rein. Trotzdem müssen einige Fremdstoffe wie z. B. Plastiktüten in der Kompostieranlage Reinberg aus dem Biogut heraus sortiert werden.

Vom Biogut bis zum Kompost dauert es etwa vier Wochen. Das Biogut wird in der Kompostieranlage Reinberg per Radlader zu langgestreckten Bergen, sogenannte Mieten, aufgeschüttet. Diese werden von darunterliegenden Belüftungsanlagen permanent belüftet. Zudem werden diese Mieten bewässert und mehrmals umgesetzt. Alles Weitere wird von der Natur geregelt. Nach diesem Prozess kann mit dem Kompost in der Landwirtschaft oder im heimischen Garten gedüngt werden. Kompost ist auch hilfreich zur Speicherung von Wasser im Boden - so hilft dieser, lange Trockenperioden besser zu überbrücken.

Kompostherstellung in der Kompostieranlage
Kompostherstellung in der Kompostieranlage


Vom Apfelbaum in den Garten

Der kurze Spot des Eigenbetriebes Abfallwirtschaft Vorpommern-Rügen stellt die Einsammlung des Biogutes, in Form eines Apfelrestes, in einer Minute dar. Aus dem eingesammelten Biogut wird in der Kompostieranlage Kompost erzeugt, der dann wiederum im heimischen Garten ausgebracht werden kann. Den Spot können Sie hier ansehen:

Eigenkompostierung

Eigenkompostierung 

Bioabfälle aus privaten Haushalten sind zu unterscheiden in Küchenabfälle (z. B. gekochte oder verdorbene Speisereste, Milchproduktereste, Fisch- und Fleischreste oder Käsereste) und in Gartenabfälle (z. B. Unkraut, Grünschnitt oder Laub). Neben der Möglichkeit diese Abfälle in die Biotonne zu geben, gibt es die Alternative, die Bioabfälle eigenständig zu kompostieren. Mit dem gewonnenen Kompost können im eigenen Garten nachhaltig bessere Wachstumsbedingungen geschaffen werden. Besonders die Gartenabfälle eignen sich zur eigenen Kompostherstellung.

Fertigkompost
Fertigkompost


Lattenkomposter "Marke Eigenbau" 

Für die Kompostierung sind Komposter in den verschiedensten Formen, Farben und Ausführungen im Handel erhältlich. Wer handwerkliches Geschick besitzt, kann sich seinen Komposter auch selbst bauen.

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Vorpommern Rügen, stellt dafür eine Aufbauanleitung eines Lattenkomposters aus Holz unter dem folgendem Link zur Verfügung:

Lattenkomposter
Lattenkomposter




 

Aufbauanleitung_Lattenkomposter 









Damit es mit der nachhaltigen Kompostierung klappt, bieten viele weitere Ratgeber wertvolle, detaillierte Tipps. Beispielsweise sollte nach Möglichkeit als Standort ein witterungsgeschützter Platz unter einem Baum oder Strauch ausgewählt werden. Der Boden des Komposters sollte offen und mit dem Erdreich verbunden sein.

Komposter
Komposter

Hinweise und Tipps zur Eigenkompostierung 

Bei der Kompostierung von Rasenschnitt ist zu beachten, dass dieser im Komposter nicht zu stark verdichtet wird. Daher empfiehlt es sich, in den Rasenschnitt dünne Schichten Strauchschnitt einzuarbeiten oder den Rasenschnitt mit gehäckselten Ästen und Zweigen zu mischen. Gemischter Rasenschnitt mit Holzhäcksel zersetzt sich relativ schnell. Zuerst entsteht Frischkompost und nach circa neun Monaten Fertigkompost. Wer das Kompostgut zwischendurch umschichtet, fördert die Durchlüftung und kann den Reifeprozess damit erheblich beschleunigen.

Rasenschnitt
Rasenschnitt

Neben Gartenabfällen können Materialien wie Obst- und Gemüseabfälle, Schnittblumen, alte Blumenerde, Laub, Moos, Nadeln von Nadelbäumen, Nussschalen oder auch Kaffeesatz samt Filtertüte in den Kompostbehälter verbracht werden. Gemüseabfälle und Rasenschnitt mit relativ viel Stickstoff verrotten vergleichsweise schnell, verholzte Materialien wie Blumenstängel, Stroh und Äste brauchen deutlich länger.

Nach Abschluss des Prozesses erhält man den Fertigkompost, welcher alle für die Pflanzenwelt lebensnotwendigen Haupt- und Spurennährstoffe enthält. Fertigkompost kann chemische Düngemittel fast überall ersetzen. Dadurch werden Umweltschäden, die bei der Herstellung, der Anwendung und der Entsorgung künstlicher Düngemittel entstehen können, vermieden. Kompost ist ein wertvoller Bodenverbesserer für Gärten und Parks. Er leistet somit einen wertvollen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt und Ressourcen.

Fertigkompost
Fertigkompost

Weitere nützliche Informationen zur Eigenkompostierung hat das Umweltbundesamt in seiner Kompostfibel zusammengefasst. 

Kompostfibel des Umweltbundesamtes

                  

Kompostfibel
Kompostfibel

Die Kompostfibel des Umweltbundesamtes 

Das Umweltbundesamt schreibt im Vorwort
der Kompostfibel:

„Vor 25 Jahren ist die Kompostfibel des
Umweltbundesamtes (UBA) zum ersten Mal
erschienen – mit einer Gesamtauflage von
über drei Millionen Exemplaren gehört sie
zu den erfolgreichsten Veröffentlichungen       
des UBA. Sie gibt Hinweise und Tipps zum
fachgerechten und umweltfreundlichen
Kompostieren von Bioabfällen im eigenen
Garten und richtet sich an Hausgartenbesitzer
und Hobbygärtner, für die das Schließen
natürlicher Kreisläufe fester Bestandteil der
Gartenbewirtschaftung ist.“                               

Kompostfibel des Umweltbundesamtes


Anlieferung Wertstoffhof

Anlieferung von Gartenabfällen auf den Wertstoffhöfen des Landkreises 
Vorpommern-Rügen

Neben der eigenständigen Kompostierung und der Biotonne besteht die Möglichkeit, vorhandenes Grüngut an einem der sieben Wertstoffhöfe des Landkreises Vorpommern-Rügen gebührenpflichtig anzuliefern und der Verwertung zuzuführen.

Die Standorte und Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe des Landkreises finden Sie hier.

Gebühren bei Anlieferung von Grüngut auf den Wertstoffhöfen 

Grüngut

je Anlieferung bis Größe PKW-Kofferraum, PKW 2- und 4-Türer: 1,90 Euro
je Anlieferung bis Größe PKW-Anhänger einachsig, PKW 3- und 5-Türer: 5,94 Euro
je Anlieferung bis Größe Kleintransporter, PKW-Anhänger zweiachsig: 14,25 Euro
über 400 kg: 47,50 Euro/t

Grüngutcontainer auf dem Wertstoffhof
Grüngutcontainer auf dem Wertstoffhof