Seiteninhalt

Geomatiker/-in beim Landkreis Vorpommern-Rügen

Geomatiker beschäftigen sich im Allgemeinen mit der Erfassung, Verwaltung, Analyse und Veranschaulichung von Daten, die einen geografischen Bezug besitzen. Dabei beachtest du die berufsbezogenen Rechts- und Verwaltungsvorschriften und wendest naturwissenschaftliche und mathematische Grundlagen der Geoinformationstechnologie an.

Geomatiker
Geomatiker

Die Karrierechancen sind vielfältig, so können Geomatiker nach der Ausbildung sowohl im öffentlichen Bereich, in Kataster- und Verfassungsämtern, als auch im privaten Bereich u.a. bei öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren oder Planungsbüros eingesetzt werden.

Ablauf der Ausbidung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre, erfolgt im Dualen System und beginnt jährlich zum 1. September. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit auf 2 Jahre ist bei entsprechenden Leistungen möglich. 

Die praktische Ausbildung wird in Stralsund durchgeführt. 

Dort werden den Auszubildenden Kenntnisse auf Gebieten der Kartographie, Vermessung, Geoinformatik, Fernerkundung, Datenverarbeitung und Mathematik vermittelt. Während des ersten Ausbildungsjahres befindest du dich die meiste Zeit im Außendienst. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr verbringst du hingegen den größten Teil der Praxis im Innendienst. 

Der fachtheoretische Teil der Ausbildung findet in Blockform an der Berufsschule Schwerin – Technik statt.

„Die Abwechslung zwischen dem Außendienst im Grünen und der Arbeit am Computer machen die Ausbildung so besonders. Dazu kommt noch die Arbeit mit den verschiedenen Fachprogrammen bei der Aufarbeitung der Daten und dass man nach der Ausbildung in diesem Bereich fast überall eingesetzt werden kann.“


- Tanja Weißflog, Geomatikerin im zweiten Ausbildungsjahr -

Vergütung

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für Auszubildende des öffentlichen Dienstes – besonderer Teil BBiG-. 

Sie beträgt monatlich (Stand 04/2019): 

    • 1. Ausbildungsjahr – 1.018,26 Euro
    • 2. Ausbildungsjahr – 1.068,20 Euro
    • 3. Ausbildungsjahr – 1.114,02 Euro 

Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung erhältst du alle sonstigen tariflichen Sonderleistungen, wie Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen.

Einstellungsvoraussetzungen

Gewünscht wird für die Ausbildung zum Geomatiker mindestens ein guter Realschulabschluss mit guten Leistungen im Fach Mathematik.

Zusätzlich solltest du mitbringen: 

    • räumliches Vorstellungsvermögen
    • zeichnerisches Geschick
    • Genauigkeit, Sorgfalt
    • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit
    • Kenntnisse im Umgang mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik

Auswahlverfahren

1. Zusendung der Bewerbungsunterlagen an uns:

    • Lebenslauf
    • Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse bzw. des Schulabschlusszeugnisses
    • ggf. Nachweise zu Ausbildungen, beruflichen Tätigkeiten oder Praktika

2. Einladung zum Eignungstest:

Es findet immer ein schriftlicher Einstellungstest statt.

Dieser wird vom Kommunalen Studieninstitut M-V abgenommen und besteht unter anderem aus: 

      • Orthographie/Interpunktion
      • sprachlichem Verständnis/Ausdruck
      • logischem, rechnerischem Denken
      • Arbeitstempo und Belastbarkeit

Anhand des Testergebnisses erfolgt die engere Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber, die dann zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. 

3. Einladung zum persönlichen Gespräch 

4. Wir versenden die schriftliche Einstellungszusage